Unbekannter schießt mitten in Hannover auf Vögel

2021Unbekannter schießt mitten in Hannover auf Vögel

Am Montagabend wurde eine flugunfähige Saatkrähe in der Wildtier- und Artenschutzstation Sachsenhagen eingeliefert, die eine tierfreundliche Passantin auf einer Wiese, in der Nähe des Klinikum Siloah, mitten in Hannover gefunden hat. Bei der Eingangsuntersuchung konnte eine Verletzung im rechten Schulterbereich festgestellt werden. Die darauffolgende Röntgen­unter­suchung brachte die Ursache dieser Verletzung zum Vorschein. Auf dem Röntgenbild ist zu sehen, dass eine Luftgewehrkugel, ein sogenannter Diabolo, im Körper der Saatkrähe steckt. Glücklicherweise sind keine lebenswichtigen Organe verletzt worden, so dass Hoffnung auf Heilung besteht und die Saatkrähe, die zu den besonders geschützten Vogelarten gehört, wieder ausgewildert werden kann.

Leider kommt es immer wieder vor, dass Vögel mit solchen Schussverletzungen in der Wildtierstation eingeliefert werden. Das aber ein Tierquäler mitten in Hannover mit einem Luftgewehr sein Unwesen treibt, ist sicher ein besonders dreister Fall. Grundsätzlich werden solche Verstöße gegen das Tier- und Naturschutzgesetz von uns zur Anzeige gebracht. Sachdienliche Hinweise auf den Schützen nehmen wir gern entgegen, um sie an die zuständige Polizeidienststelle weiterzuleiten.

Mittlerweile konnte das veterinärmedizinische Team der Wildtierstation die Kugel mit mit Hilfe eines Endoskopes operativ entfernen. Die Saatkrähe ist auf dem Wege der Besserung!

News

Ausbildung erfolgreich beendet
17. Juni 2024
Gestaltung eines wildtierfreundlichen Gartens
29. Mai 2024
Ehrenamtskarte für Jens Rödiger
28. Mai 2024
Patentag in der Wildtierstation
28. Mai 2024
Wildtierstation beteiligt sich an der Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordostbayern
23. Mai 2024

Archiv

Wildtier- und Artenschutzstation in Sachsenhagen